Bilder

Über 7.000 Kilometer Wegstrecke in drei Wochen

Roadtrip durch den Südwestern der USA

Es war nun mittlerweile schon wieder zehn Jahre her, dass Tobby und Daniel in den Vereinigten Staaten waren. Grund genung einen neuen Roadtrip durch den Südwesten der USA.

Ende August ging unserer Flieger nach Houston, hier kamen wir bei Tobbys Bekannten Patrice unter und erkundeten Houston und nahmen eine NASA-Tour im Houston Space Center vor.

In den nächsten Tagen durchquerten wir Texas  und machten Abstecher zum "The Alamo" in San Antonio, Junction und durch El Paso.

In New Mexico besuchten wir White Sands und übernachteten in dem Alien-Kaff Roswell, bevor es weiter nach Denver Colorado ging.

Weiter ging es durch die Rocky Mountains nach Aspen und tags drauf in den Bundesstaat Utah. Hier waren der Black Canyon, Colorado River, The Arches NP und Moab unsere Ziele.

Anschließend durchquerten wir noch Nevada und der nächste große Stopp war hier der Yosemite Nationalpark. Nun gönnten wir uns eine Erholung am Lake Tahoe bevor es weiter nach San Francisco ging.

Gegen Ende der Reise fuhren wir den Coast Highway No.1 hinunter und übernachteten in Monterey und Cayncos.

Die letzten Tage verbrachten wir in Placentia in der Nähe von Los Angeles und genossen das gute Wetter am Pool.

Letztendlich mussten wir nach drei Wochen die Koffer packen und flogen von L.A. über London nach Düsseldorf.

Einen Eindruck von unserer Reise könnt Ihr in der Bilder-Galerie finden.

Zur kompletten Galerie - USA 2010 Südwesten Roadtrip

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© 1994 - 2017 - Brinkmann Online - Münster